Wie reinige ich Öko-Lederschuhe? Öko-Lederpflege


Schuhe aus ökologischem Leder ähneln in Textur und Aussehen deutlich Naturleder. Auf den ersten Blick sehen wir keinen großen Unterschied. Ökologisches Leder ist ein Polyestermaterial, das zusätzlich mit Polyvinylchlorid beschichtet und anschließend verschiedenen chemischen Prozessen unterzogen wird. Wie reinige ich Öko-Lederschuhe? Alles rund um die Pflege von Öko-Leder.

Die Vorteile von ökologischem Leder

Der große Vorteil von ökologischem Leder ist sein Preis, der sogar um ein Vielfaches niedriger sein kann als seine natürlichen Gegenstücke. Hervorzuheben ist auch, dass Sie die Tiere nicht töten müssen, um das Material zu erhalten. Es ist jedoch ein Material von viel geringerer Qualität, das anfälliger für alle Arten von Schäden und Blutergüssen ist. Die Luftzirkulation und die Feuchtigkeitsdurchlässigkeit werden ebenfalls erheblich verringert, was sich in dem Komfort der Verwendung des Schuhwerks niederschlägt.

Wenn Sie also Ihre Schuhe häufig austauschen, nur für bestimmte Anlässe ein Modell benötigen und nicht zu viel für den Kauf von Schuhen ausgeben möchten, sollten Sie den Kauf von Öko-Lederschuhen in Betracht ziehen.

Wie pflege ich ökologische Lederschuhe, damit sie so lange wie möglich dienen können?

1. Geeignete Imprägnierung

Denken Sie beim Kauf von Schuhen aus ökologischem Leder daran, spezielle Präparate für diese Art von Material zu kaufen. In Schuhgeschäften finden Sie leicht alle Arten von Polituren, Sprays oder Cremes, die Ihre Schuhe nicht nur vor äußeren Einflüssen schützen, sondern auch Glanz verleihen, die Farbe auffrischen und die Oberfläche des Schuhs ordnungsgemäß reinigen.

Achtung! Denken Sie daran, kurz vor der ersten Anwendung eine Imprägnierung zu verwenden und diese dann alle paar Tage in regelmäßigen Abständen aufzutragen.

Achten Sie bei der Auswahl einer Imprägnierung darauf, ob diese für die Verwendung auf ökologischem Leder bestimmt ist. Andernfalls können Sie die Struktur des Materials beschädigen. Es lohnt sich auch, die Farbe der Zubereitung sorgfältig auf den Farbton des Schuhs abzustimmen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, verwenden Sie zuerst eine Imprägnierung auf einer kleinen, unsichtbaren Oberfläche oder wählen Sie eine farblose Zubereitung, die zu jeder Farbe passt.

2. Vermeiden Sie Bürsten mit harten Borsten

Das Reiben mit einer zu harten Bürste kann das Material beschädigen. Ökologisches Leder ist viel dünner und empfindlicher als natürliches Leder.

Sie können Staub und getrockneten Schlamm mit einer Bürste entfernen (weiche Borsten sind erforderlich), indem Sie das Material trocken reiben. Schwerwiegenderer Schmutz kann mit einem feuchten Schwamm oder Tuch entfernt werden.

Rat. Wenn Sie nicht zu Hause sind, verwenden Sie Babytücher, um kleinen Schmutz zu entfernen!

Wenn die oben genannten Methoden nicht helfen, müssen spezielle Präparate zur Reinigung von Öko-Leder verwendet werden. Denken Sie daran, das Mittel gleichmäßig und gemäß den Empfehlungen des Herstellers aufzutragen.

3. Entfernen Sie regelmäßig Schmutz

Versuchen Sie es regelmäßig und vorsichtig, da vernachlässigte Schuhe mit der Zeit immer schwieriger werden, unerwünschten Schmutz und unschöne Flecken zu entfernen. Diese Regel ist besonders im Herbst und Winter wichtig, wenn es sich lohnt, die Schuhe nach jedem Gebrauch abzuwischen, um irreversible Materialschäden zu vermeiden.

Durch die richtige Pflege behalten die Schuhe länger ihr ursprüngliches Aussehen und ihre ursprüngliche Form. Die Schuhe erleiden weniger Schäden jeglicher Art, werden aber auch widerstandsfähiger gegen Verschmutzung.

4. Waschen Sie niemals Öko-Lederschuhe in der Waschmaschine

Reinigen Sie Ihre Schuhe unter keinen Umständen in der Waschmaschine oder von Hand, während Sie vollständig in Wasser getaucht sind!

Wenn Ihre Schuhe übermäßig nass werden (z. B. bei Regenwetter), lassen Sie sie an einem trockenen, belüfteten Ort vollständig trocknen, jedoch nicht in direktem Kontakt mit einer intensiven Wärmequelle wie einer heißen Heizung oder direktem Sonnenlicht.

Zu schnelles Trocknen führt häufig zu Rissen und Verformungen des Materials, wodurch die Schuhe ihren Charme und ihr natürliches Aussehen verlieren.

5. Einfügen ist nicht erforderlich

Anders als bei der Reinigung von Naturleder können wir bei Schuhen aus Öko-Leder diesen Schritt überspringen. Aufgrund einer anderen Struktur absorbiert Öko-Leder keine in Schuhcremes enthaltenen Substanzen und ihre Verwendung kann zu unschönen Flecken, Verfärbungen und sogar zu Materialschäden führen.

Regelmäßige Reinigung und Imprägnierung mit Produkten für Öko-Leder reichen aus, um die Schuhe in gutem Zustand zu halten.

Schuhe aus ökologischem Leder sind daher eine gute Wahl, mit der Sie viel Geld sparen können. Bei richtiger Pflege und Einhaltung einiger wichtiger Regeln ist es möglich, Öko-Lederschuhe lange Zeit problemlos zu verwenden.